Spieletest für das Spiel: GRAMMATCH
Hersteller: Patrick Göb 
Preis: 8 Euro
empf.Alter: ? 
Anzahl Spieler: 2-
Erscheinungsjahr: 1999 
noch erhältlich: Ja
Autor: Patrick Göb
Besonderheit: 
Kategorie: Aktionsspiel
Bewertungsbild Grammatch-Foto

Für die Zusendung eines Rezensionsexemplars danken wir Patrick Göb recht herzlich!

Ausstattung: 1 Drehscheibe, 6 Tabellen, 1 Folienstift
Aufmachung: Das Spiel wird in einer CD-Hülle ausgeliefert. Im Innern befindet sich eine Drehscheibe, die Zahlenwerte zwischen 1 und 60 aufweist. Am Rand des Inlets ist eine Markierung, an der man die aktuelle Zahl ablesen kann. Die sechs mitgelieferten Tabellen sind in Folie eingeschweißt und lassen sich so mit dem Folienstift beschreiben und löschen. Eine Digitalwaage muß man sich jedoch selbst besorgen, da sie den Rahmen des Spiels preislich sicherlich sprengen würde.
Ziel: Man versucht in fünf Runden möglichst das vorgegebene Gewicht einer Flüssigkeit aus seinem Glas zu trinken.
Zu Beginn der Partie nimmt sich jeder eine Tabelle. Dann besorgt ein Spieler eine digitale Waage mit Grammeinteilung und man organisiert ein paar nichtalkoholische Getränke. Schließlich beginnt ein Spieler die Partie.
Der aktive Spieler dreht zunächst die Scheibe, um seine Vorgabe zu ermitteln. Dann wird das Glas gewogen und der aktuelle Gewichtsstand notiert. Danach trinkt der Spieler ein wenig aus seinem Glas und stellt es wieder auf die Waage. Nun ermittelt man die abgetrunkene Menge und vergleicht dies mit dem vorgegebenen Wert. Die Differenz wird in der Tabelle eingetragen.
Spielende: Wenn jeder fünfmal an der Reihe war, addiert man die Differenzwerte zusammen. Es gewinnt der Spieler mit der niedrigsten Gesamtsumme.
Kommentar: Das kleine ĄTrink-Spiel" ist lustig. Aufgrund der großen Gewichtsschwankungen ist es nicht unbedingt einfach, die genaue Menge abzutrinken und man verschätzt sich durchaus einmal um eine beträchtliche Menge. Mit alkoholischen Getränken ist das Spiel nur bedingt möglich, da bei entsprechend hohen Werten gerade bei hochprozentigem Inhalt schon nach einem Spiel der Rauschzustand einsetzen kann.
Etwas gewöhnungsbedürftig ist es dagegen, eine Küchenwaage mit sich herumzutragen, um das Spiel bei einem geselligen Abend einmal auszuprobieren.
Fazit: Als Gagspiel auf Parties oder in der Kneipe in jedem Fall zu gebrauchen.
Wertung: Wir bewerten das Spiel mit 4 Punkten. Es ist natürlich kein ernsthaftes Gesellschaftsspiel, aber ein netter Gimmick.

Dieser Text und die Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche kommerzielle Nutzung ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt und wird strafrechtlich verfolgt!
(c) Claudia Schlee & Andreas Keirat, www.spielphase.de




Spielindex

Hauptseite