Spieletest für das Spiel: TOPSTAR
Hersteller: Spear 
Preis: n.b.
empf.Alter: 8- 
Anzahl Spieler: 2-4
Erscheinungsjahr: 1984 
noch erhältlich: Nein
Autor: 
Besonderheit: 
Kategorie: Taktisches Denkspiel
Top Star-Foto

Ausstattung: 1 Einsatz, 4 Spielpläne, 28 Spielsteine
Aufmachung: Der Schachteleinsatz ist so geformt, daß sich in der Mitte ein trichterförmiger großer Einsatz befindet. Auf diesen Einsatz werden die verschieden großen Spielpläne gelegt. Sie sind sechseckig und besitzen eine Vielzahl von Feldern, die mit unterschiedlich vielen Punkten versehen sind. Einige Felder besitzen Löcher, wobei die Anzahl von oben nach unten abnimmt. Als Spielsteine dienen Plastikfiguren, die von der Form her an Schraubendreher erinnern. Die Aufmachung ist abstrakt gehalten.
Ziel: Jeder Spieler versucht mit seinen Figuren die Erfolgkarriere anzustreben und auf das unterste Feld zu gelangen, um Topstar zu werden.
Am Anfang wählt jeder eine Spielfarbe und erhält eine gewisse Anzahl an Spielfiguren. Die Spielbretter werden beliebig gedreht und dann gemäß ihrer Größe in den Einsatz gelegt. Reihum plazieren die Spieler anschließend ihre Spielfiguren auf den Randfeldern der obersten Platte.
Wenn ein Spieler an der Reihe ist, hebt er eine seiner Figuren an und darf sie anschließend so viele Felder weit in gerader Richtung ziehen, wie auf dem Feld angegeben ist.
Auf jedem Feld kann nur eine Spielfigur stehen. Das Überspringen anderer Figuren ist jedoch möglich. Sollte eine Figur in ein Aufstiegsfeld gelangen (das sind die Löcher, in denen man dann in der nächsten Ebene ist), bleibt sie bis zum Ende des Durchgangs dort stehen.
Im Zentrum jeder Scheibe befindet sich ein Jokerfeld. Landet eine Figur dort, darf sie sofort ein bis vier Felder in beliebiger Richtung bewegt werden.
Sollte ein Spieler mit seiner angehobenen Figur nicht ziehen können, setzt er diese Runde aus.
Ein Durchgang ist beendet, wenn alle Aufstiegsfelder besetzt sind. Der oberste Spielplan wird nun vorsichtig angehoben und die darauf befindlichen Figuren sind aus dem Spiel. Sollte ein Spieler keine Figur in einem Aufstiegsfeld haben, ist er aus der laufenden Partie ausgeschieden.
Spielende: Sobald ein Spieler auf der untersten Ebene das einzige Aufstiegsfeld besetzt, ist die Partie vorbei.
Kommentar: Das Spiel funktioniert in jeder Spielerzahl dank unterschiedlicher Menge an Spielfiguren gleichgut. Die Idee mit den verschiedenen Ebenen ist faszinierend und gut gelöst.
Fazit: Ein gelungenes Familienspiel von Spear.
Wertung: Bei uns erhält ĄTopstar" gute 4 Punkte. In einer schöneren und leicht veränderten Ausgabe ist es bei Ravensburger unter dem Namen ĄDie Maulwurf-Company" erschienen.

Dieser Text und die Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche kommerzielle Nutzung ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt und wird strafrechtlich verfolgt!
(c) Claudia Schlee & Andreas Keirat, www.spielphase.de


Spielindex

Hauptseite